angeliquelivingantik kastenfenster holzfenster
BAUEN-SANIEREN,  NATÜRLICH

Kastenfenster, eine sinnvolle Alternative

Kastenfenster können eine sinnvolle Alternative zur gesamten Massenware am Fenstermarkt sein. Die Entscheidung für meine besonderen Holzfenster ist eine sehr Ungewöhnliche. Aber sie ist dem Zeitgeist um Lichtjahre voraus. Warum das so ist kannst du jetzt in meinem Beitrag lesen. In weiteren Beiträgen werde ich noch über spezielle Themen hinsichtlich Kastenfenster schreiben. Der Haustyp meiner „Bergvilla Helika“, wie wir sie nennen, verlangt nicht zwingend oder historisch bedingt nach Kastenfenster. Das Haus ist Baujahr 1972 und optisch für mich wenig ansprechend.

angeliquelivingantik kastenfenster holzfenster
Kastenfenster mit Fensterläden

Der Bestand hat ausgedient

Die bestehenden Fenster waren Holz-Verbund-Fenster. Also zwei Rahmen und die dazugehörigen Glasscheiben mit speziellen Beschlägen zu einem Fensterflügel zusammengehängt. Das Holz der bestehenden Fenster war noch gut erhalten. Die Beschläge allerdings schon sehr verschlissen und nicht mehr reparierbar. Letztendlich fand ich die bestehenden Holzfenster auch nicht besonders hübsch. Auch wenn wir noch immer 3 Stück dieser Fenster im Keller nutzen. Diese Fenster haben 40 Jahre ihren Dienst getan. Schon erstaunlich, wenn man bedenkt, dass die Lebensdauer eines Kunststofffensters durchschnittlich 20-25 Jahre beträgt.

Kastenfenster Liebhaber

Für den Liebhaber von Kastenfenstern [ja solche Menschen sind unter uns] ist es eine logische Entscheidung. Für einen Bauherren mit dem „alles-dicht-Syndrom“ ist es eine klare Fehlentscheidung. Dieses Syndrom tritt meist paarweise mit der Vorstellung „alles muss immer wie neu aussehen“ auf. Für so jemanden ist die Entscheidung für ein Holzfenster und im Speziellen für ein Kastenfenster schlichtweg eine Katastrophe. Und kein Material sieht dauerhaft wie neu aus, auch wenn der weit verbreitete Glaube daran nie aufzuhören scheint. Warum ich trotzdem sehr gut und vor allem gesund mit meinen wunderschönen Kastenfenstern wohne, möchte ich dir in den nächsten Zeilen veranschaulichen. Für Leser, die neu hier am Blog sind, fasse ich noch einmal kurz unser Projekt zusammen.

Die Sanierung der Bergvilla Helika

Die Bausubstanz meines Einfamilienhauses ist ein klassischer Ziegelbau. Die nahezu ungedämmten, 25 cm dicken Ziegelwände sind mit den bestehenden Heizkörpern im Winter unangenehm kalt. Durch die ungedämmte oberste Geschossdecke entweicht bis zu 40% der Wärme. Nach heutigen gewünschten Komfort kein zufriedenstellender Zustand. Aber die Erkenntnis war uns bewusst und kam nicht überraschend auf uns zu. Die Fenster, wie schon oben beschrieben, waren nicht wirklich völlig kaputt, aber entsprechen nicht meinen Vorstellungen von „schöner Wohnen“. Daher wurden auch die Fenster getauscht. Und wir sind schon mitten in einer Kernsanierung. Wobei das Haus bis auf den Rohbau zurückgebaut wurde/wird. Eine Übersicht der anstehenden Arbeiten findest du in meiner „Vision für die Sanierungsarbeiten“

Holz ist ein wertvolles Baumaterial

Für treue Leser ist schon bekannt, dass ich ein absoluter Holzfan bin. Mein Wunsch war immer ein Holzhaus. Der ist jetzt nicht ganz zu erfüllen. Jedoch mit der „hinterlüfteten Lärchenholzfassade“ bin ich schon sehr nahe an meinem Wunschholzhaus dran. Diese natürliche Fassade aus regionalem und unbehandeltem Holz wurde mit einer Hanfdämmung isoliert. Und in Kombination mit den wunderschönen Kastenfenstern ist es für mich perfekt.

Fassade mit Kastenfenster nachher
Fassade mit Kastenfenster nachher
Fassade mit Holzfenster vorher
Fassade mit Holzfenster vorher
Kastenfenster sind keine neue Erfindung

Kastenfenster sind eine Form der sogenannten Doppelfenster. Der Beginn der Entwicklung für die Doppelfenster stammt aus dem 17.Jahrhundert. Verschiedene Weiterentwicklungen führen im 19. und 20. Jahrhundert zu den Kastenfenster und Verbundfenster. Das Kastenfenster besteht aus einem 12-15cm breiten Kasten. An dem außen und innen mit Hilfe eines Rahmens die Fensterflügel befestigt werden. Zwischen der äußeren und der inneren Fensterebene befindet sich ein Luftpolster. Hier nützt man die wärmetechnisch günstigen Eigenschaften der Luft als Isolation. Zeitlich und regional gibt es verschiedene Varianten der Konstruktion. Zum Beispiel gibt es die Variante von nach außen und nach innen öffnenden Flügeln oder beide Fensterebenen öffnen nach innen. Für die Verglasung gibt es ebenfalls zwei Varianten. Die ältere Version der Glasnut aus der Gotik und den Glasfalz mit Kittbett aus dem Barock.

historische Kastenfenster
historische Kastenfenster
Welche Kastenfenster wurden bei mir eingebaut?

Die Fenster sind aus Eichenholz gefertigt. Bei den Fenstern mit Fensterläden sind beide Fensterebenen nach innen aufgehend. Und bei wenigen Fenstern im Stiegenhaus und im Vorhaus sind die Fensterebenen nach innen und außen aufgehend. Die Verglasung ist dauerhaft mit Glasnut ausgeführt. Das Glas ist einmal ein 4mm dickes Floatglas und einmal ein 4mm dickes spezielles Wärmeschutzglas. Die Beschläge bestehen aus Winkelbänder, Fenstertrieben mit nach oben und unten bewegten Triebstangen. Diese Stangen gleiten in die entsprechenden Rollkloben und verbinden die Flügel fest mit dem Rahmen.

Die Oberfläche ist eine spezielle Vintagetechnik mit diffusionsfähigen Leinölfarben, welche speziell die Poren und Maserung von Eichenholz hervorhebt. Die Beschläge sind aus Eisen und Messing. Bei meinen Fenstern sind keine zusätzlichen Materialien, wie Kunststoff, Kitt oder Silicon notwendig. Über die Details werde ich in einem weiteren Beitrag schreiben. Reduziert auf die wesentlichen Bestandteile eines Fensters ermöglicht diese Konstruktion eine einfache Wartung und folgend eine lange Lebensdauer.

Kastenfenster
Kastenfenster außen- und innenaufgehend
Nun ein paar Gedanken und Überlegungen für die Kastenfenster. (bezogen auf mein Fabrikat)
Die schönsten Fenster will ich haben.

Über Schönheit kann man ja bekanntlich streiten. Aber was macht ein Kastenfenster mit der Fassade? Das Format und die Teilungen der Sprossen sind meist nahe dem Goldenen Schnitt. Für uns als Betrachter empfinden wir das als gefällig. Es ist Nichts was einem augenblicklich stört. Teilungen nach dem Goldenen Schnitt sind natürlich und entsprechen mehr dem Menschen. Der ja wiederum auch dem Goldenen Schnitt unterliegt. Die Fenster sind, die Augen des Hauses, so sagt es auch ein altes germanisches Sprichwort. Es liegt an uns sie freundlich zu gestalten. Wenn ich nach Hause komme, strahlen sie mir förmlich entgegen. Im Gegenzug dazu finde ich mit Rollladen verschlossene Fenster zum Beispiel abweisend und leblos.

Bin ich dann im Wohnraum bekommt der Blick nach draußen einen Rahmen. Der Wohnraum ist frei von großen, kalten und schwarzen Scheiben. Die dann gerne mit Gardinen und Vertikaljalousien verhangen werden. Kastenfenster sind wie Möbelstücke, die den Wohnraum mitgestalten. Gemütlich, einfach zum Wohlfühlen. Es ist eine Freude die wunderschönen Kastenfenster anzuschauen oder zu öffnen und auf die Terrasse zu treten. Und immer dann, wenn für ein Foto ein idyllischer Hintergrund gesucht wird, ist es ein altes Fenster, eine alte Tür oder eine alte Mauer. Obwohl das Hauptmotiv sehr oft keinen Bezug zu eben diesen genannten Hintergrundmotiven hat. Für mich ist es ein Zeichen, dass man sich gerne der gefälligen Optik alter Formen bedient.

Fassade mit Kastenfenster nachher
Fassade mit Kastenfenster nachher
Gesundheit ist das höchste Gut

Von meinen Holzfenstern entstehen keine nennenswerten Schadstoffemissionen. Es sind keine gesundheitlich bedenklichen Kunststoffe und Silikone verbaut. Kunststoffe und Erdölprodukte sollten aufrund ihrem cancerogenen [krebsauslösend], mutangenen [erbgutverändernd] und teratogenen [fruchtschädigend] Fähigkeit tunlichst vermieden werden. Die Verleimung ist auf ein Minimum reduziert. Die Holzverbindungen müssen natürlich entsprechend verleimt werden. Das Fensterholz selber ist aus Massivholz und nicht verleimt. Die Oberfläche besteht aus Leinölfarben. Schadstoffe wie zum Beispiel hormonverändernde Weichmacher in Lacken sind nicht vorhanden. Von dem abgesehen, dass synthetische Lacke grundsätzlich nicht geeignet sind für Holzbauteile im Außenbereich.

Der Umweltschutz sollte immer miteinbezogen werden.

Kastenfenster sind in der Regel aus einer handwerklichen, nachhaltigen Produktion. Das Holz ist, wie in meinem Fall, aus der näheren Umgebung. Und als natürlicher, nachwachsender Rohstoff optimal für Fenster. Am besten eignen sich für Fenster die heimischen Holzarten Eiche und Lärche. Für die Farbgebung und als Oberflächenschutz wurde das als Hauptbestandteil Leinöl verwendet. Wichtig für den Umweltschutzgedanken ist auch die Verwendungsdauer dieser Kastenfenster. So sollten sie bei regelmäßiger Pflege 100 Jahre und mehr halten. Diese Lebensdauer kann an Hand von alten Fenstern bestimmt werden. Kein neues, als modern geltendes Fensters kann diese Nutzungsdauer aufweisen.

Ein weiterer ganz entscheidender Punkt meiner Kastenfenster hinsichtlich Nachhaltigkeit ist die Reparaturfähigkeit. Alle Teile können repariert oder einzeln ausgetauscht werden. Und am Ende seiner Lebenszeit kann mein Fenster wieder dem Ökokreislauf zurückgegeben werden. Die Beschläge aus Eisen und Messing können wieder verwertet werden.

Dauerhafte Funktion leicht umgesetzt.

Reduziert auf die wesentlichen Bestandteile eines Fensters ist auch die Fehleranfälligkeit reduziert. Die Konstruktion ermöglicht eine einfache Wartung und daraus folgend eine lange Lebensdauer.

historisches Kastenfenster
historisches Kastenfenster
Wie nutzte ich Sonnenenergie und Licht optimal?

Die Konstruktion meiner Kastenfenster mit extrem zarten Rahmen und Sprossen ermöglicht die größtmögliche Ausbeute von Licht und Sonnenenergie. Demzufolge dann den größten Tageslichteinfall im Vergleich zu gleich großen Isolierglasfenstern. Nicht zu vergessen die sehr gute Lichtqualität. Es werden durch die gewöhnlichen Glasscheiben so wenig wie möglich Strahlen (UV-A und UV-B) aus dem Sonnenlicht gefiltert. Strahlen die für das Leben sehr wertvoll sind. UVB Strahlen sind für die Bildung von Vitamin D3 verantwortlich. Denke nur an das Wachstum der Pflanzen im Glashaus. Hier wird auch kein 3-Scheiben Isolierglas verbaut.

Der Energiedurchlassgrad von Glas wird mit dem g-Wert angegeben. Der setzt sich aus der Strahlungstransmission und der sekundären Wärmeabgabe zusammen. Möchte man die Sonnenenergie optimal nützen und als Energiegewinn verbuchen, sollte der g-Wert möglichst hoch sein. Kastenfenster weisen einen durchschnittlichen Wert von 75% auf. Das heißt 75% der eingestrahlten Energien werden in den Raum gelassen und unterstützen somit die Heizung oder machen sie in Spitzenzeiten überflüssig. 3-Scheiben Isolierglas ermöglicht eine wesentlich geringere Nutzung der Solarenergie für den Wohnraum. Zusätzlich filtern Isoliergläser das Farbspektrum. Das bedeuted, dass warme Farben vermindert werden und der Raum kühle Atmosphäre vermittelt.

Kastenfenster optimiert für Sonnenlicht
Kastenfenster optimiert für Sonnenlicht
Der Werkstoff Holz ist unschlagbar!

Holz ist regional verfügbar, bindet CO2 und wächst laufend nach. Gibt keine Schadstoffe ab. In seltenen Fällen kann es allergische Reaktionen geben. Die Produktion mit Werkstoff Holz ist mit vergleichsweise geringer Grauer Energie möglich. Wichtig für die Rahmenkonstruktion ist, dass Holz im Vergleich zu Rahmenmaterialien aus Kunststoff und Aluminium die geringste Wärmedehnung hat. Das ist wichtig für die Anschlüsse zum Mauerwerk. Holzfenster laden sich nicht statisch auf. Schmutz wird dadurch nicht angezogen.

Gesunde Raumluft ganz einfach umgesetzt

Mit Kastenfenster ohne Dichtungen und passgenau ausgeführten Fälzen ist es wesentlich einfacher auf natürlichem Weg eine gesunde Raumluft zu erhalten. Fugenlüftung, der Fachbegriff für benutzerunabhängige Lüftung durch die Fugen. Für mich ist das immer noch die bessere Lösung als meine Atemluft durch viele Laufmeter Rohre zu konsumieren. In denen ein warmes und feuchtes Klima herrscht, welches ideal für die Ansiedelung von Mikroben ist. Um gewährleisten zu können, dass Feutigkeit und Schadstoffe abtransportiert werden, muss bei dichten Fenstern eine Lüftungsanlage installiert werden. Inklusive der notwendigen Anschaffungskosten und Kosten für die Wartung von Filtern und Lüftungskanälen.

Atemluft aus Lüftungsanlagen wird durch elektrostatischen Entladungen für das Wohlbefinden wichtige Ionenladungen entzogen. Also wenn du dich in dichten Häusern mit Lüftungsanlagen unwohl fühlst, weißt du jetzt warum das so sein kann. Lüften im Sinne der Fensteröffnung alleine ist für den Feuchtigkeits- und Schadstofftransport vielfach zu wenig. Nicht umsonst werden in Neubauwohnungen die Dichtungen von Fenstern teilweise entfernt um Schimmelprobleme vorzubeugen.

Woher kommen die schimmelanfälligen Laibungen?

Kastenfenster haben durch ihren breiten Kasten einen wesentlichen Vorteil gegenüber den Isolierglasfenstern mit geringer Materialstärke beim Stock. Die Oberflächentemperatur am Stock innen und auch in den angrenzenden Ecken ist beim Kastenfenster wesentlich höher. Und somit besteht weniger Gefahr, dass sich feuchte und warme Raumluft in den kühleren Laibungsecken kondensiert und Schimmel verursacht. Übrigens verstärken gekippte Fenster diese Gefahr noch.

Wie angenehm ist Schallschutz ?

Kastenfenster bieten einen sehr guten Schallschutz. Der mit besonderen Konstruktionsdetails, wie zum Beispiel die Verwendung unterschiedlich starker Glasscheiben noch verbessert werden kann.

Ist Wärmeverlust und U-Wert wirklich das Wichtigste Argument?

Den großen Kampf um den U-Wert. Kein einziges Argument beherrscht den Fenstermarkt mehr als der Wärmedurchgangskoeffizient. Alle anderen Merkmale werden links liegen gelassen. Und um der Diskussion gleich vorne weg zu sein. Ich habe nicht vor mir ein dichtes Haus zu schaffen. Die Dämmung ist diffusionsoffen gewählt. Und auch meine Holzfenster sind nicht dicht. Ich möchte auch keine Wohnraumlüftung installieren. Die wäre nämlich bei einem dicht ausgeführten Haus notwendig.

Meine Kastenfenster sind passend genau mit einem leichten Anpressdruck an den Fensterstock ausgeführt. Für mich ist das ausreichend dicht und bietet mir den heute wünschenswerten Wohnkomfort. Der mit Holz befeuerte Küchenherd verlangt nach noch mehr Luft und zeigt dass die Fenster eigentlich dicht genug sind. Denn um den Herd anzumachen braucht es zusätzlich Luft durch öffnen eines Fensters oder die Tür zum Stiegenhaus. Der höhere Wärmeverlust meiner Kastenfenster wird kompensiert mit dem besseren Energiegewinn durch die Sonne. Den mir sympathischen Wegfall der kontrollierten Wohnraumlüftung. Die ohne großen Aufwand erhaltene Luftqualität und die damit verbundene bessere Lebensqualität weiß ich sehr zu schätzen.

Laborwertangaben und errechnete u-Werte haben auch drastische Abweichungen zu den tatsächlich erreichten Werten in der Praxis. Aber seit dem Skandal eines Autokonzerns sollten wir doch etwas sensibler geworden sein hinsichtlich vorgelegten Werten von Produkte.

Kastenfenstertüren innenaufgehend
Kastenfenstertüren innenaufgehend
Wie betrachte ich die Kosten?

Der Anschaffungspreis meiner Kastenfenster ist ungleich höher als vergleichsweise günstige Kunststofffenster. Auf die Nutzungsdauer aufgerechnet sieht der Vergleich schon wesentlich anders aus. Im schlechtesten Fall müssen dafür 5 Kunststofffenstergenerationen angeschafft, eingebaut, ausgebaut und entsorgt werden. Ein wirtschaftliches und ökologisches Desaster.

Wo liegt der Fokus bei der Entscheidung?

Nichts wird bei einer Sanierung eines Altbaus mehr propagiert als der Fenstertausch. Ob der auch immer so sinnvoll ist möchte ich jetzt einmal nicht kommentieren aber sehr wohl in Frage stellen. Letztendlich ist die Entscheidung immer eine Frage, welchen Kriterien wir welche Gewichtung beimessen. Und ich möchte dich zum Überdenken der weit verbreiteten und stark angepriesenen Aussagen motivieren.

historische Kastenfenster
historische Kastenfenster

Die Fenster sind die Augen des Hauses, so sagt es ein altes germanisches Sprichwort. Die Gestaltung dieser Augen liegt in deiner Hand. Und ich finde wir sollten sie freundlich und einladend gestalten. Die Augen empfangen einem beim Nach hause kommen, sie blicken einem nach beim Verlassen des Zuhauses und sie Rahmen unseren Blick aus unserem Wohnraum ein.

angeliquelivingantik

Vielen Dank für deine wertvolle Zeit hier am Blog.

alles liebe angelique

4 Comments

  • Marlies Herbsthofer

    Wunderschöne Fenster, ich bin begeistert! Ich kann all deine Argumente nachvollziehen!
    Ich finde Kunststofffenster abstoßend. Wenn man die Lebensdauer vergleicht, ist die Entscheidung für Plastik noch weniger nachzuvollziehen…
    Aber kurzfristig billig und soooo praktisch – das schlagende Argument für fast alle Plastikprodukte! 🙁

    • angelique

      Liebe Marlies,
      freue mich sehr über deinen Kommentar. Schließlich soll dieser Blog auch Menschen mit ähnlichen Denkansätzen zusammenbringen. Deshalb mag ich die neue Art der Kommunikation.
      Schönes Wochenende für dich!
      alles liebe angelika

  • Dinah

    Hallo Angelika,
    ich bin auf der Suche nach „Kastenfenster selber bauen“ durch Zufall (naja, heutzutage heißt es ja T…. G…..) auf deine Seite gelangt.
    Ich habe bisher nur zu diesem Thema bei dir gelesen, also noch viel (schönes) vor mir…
    Einfach nur Schön! was du machst. Das zu sehen und auch über deine Gedanken dazu zu lesen……

    Ich wünsche Dir / Euch (?) weiter viel Freude und nicht nur in dieser Zeit Gesundheit,
    liebe Grüße

    Dinah

    PS: Ihr seid gar nicht soweit weg von meiner Heimat …..

    • angelique

      Liebe Dinah,
      freut mich natürlich sehr, dass du zu meinem Blog gefunden hast und Freude daran hast. Wenn du noch Fragen zum Thema Kastenfenster hast, kannst du mir gerne schreiben.
      Bleib gesund und alles liebe angelique

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.